Motorradtour 2014, Frankreich

Back

 

 

 

 

 

 Hier gehts zum Video:

Vorlage Filmklappe

 

 

 

Motorrad Tagebuch 2014

 

 

1.Tag Motorrad Tour 2014

Heute Morgen Abfahrt um 9.30 h in Walluf, gleich im Regen. Ab Johannes Kreuz wurde es dann aber trockener,
aber auch stürmischer. Sind dann doch viel Autobahn gefahren, sodaß wir schon gegen 15.00 h an
unserem Hotel bei Bad Krotzingen ankamen. Hotel bescheiden und keine Möglichkeit dort zu Essen.
Also wieder aufs Moped und irgendwo (es wurde dann ein Grieche ) was Essen gefahren. 
Jetzt sitzen wir hier in einen toten Dorf wo heute alles Ruhetag hat und trinken einen Schlummerwein .
Es kann also nur besser werden. Stimmungsfaktor 3 (1-6), Pofaktor 2 (1-6) .
 

 

2. Tag Motorradtour 2014

Alle gut am Genfer See in "Thonon les Bains" angekommen.
Da wir die Strecke durch die Schweiz nur Landstraße (350km) gefahren sind, war sie anstrengender als wir dachten.
Gereitzt.........
Dementsprechend ist der Stimmungfaktor: 5
Popofaktor: 3

Morgen geht's in die Berge, Carsten ist gespannt.........
Wir alle sind gespannt.

 

 

3. Tag Motorradtour 2014

Von Thonon les Bains nach Seez.

240 Alpenkilometer, Wetter teils bewölkt aber trocken, Themperatur von 9 - 20 C.
Schöne Schwünge  bis auf knapp 2000m Höhe.
Bilder vom Col Colomiere 1913m und Lac de Roselend 1968m.

Stimmungsfaktor: 2-3
Popofaktor: 2-3
Kurvenfaktor: 2
Streckenverlauf: 2+

In Eigener Sache:
Danke der Firma BMW Mertinke in Franfurt, die Mühle läuft sehr gut.
Danke der Firma Jungbluth in das Sitzbank neupolstern hat sich voll gelohnt.
Danke Euch

 

4.Tag Motorradtour 2014

Heute war ein super Tag, das Wetter hat mit 7 Sonnen mitgespielt.
Von Seez nach Briançon,
Col de I'Iseran (2770m),  Col du Télégraphe (1566m),  Col du Gallbier (2642m) und der Col du Lautaret (2050m).
Es war gegen unserer Erwartung nicht so viel los, auf der Straße. Der Grip war bis auf wenige Ausnahmen, super.

Stimmungssfaktor: 2
Popofaktor: 2
Planungsfaktor: 1

 

5. Tag Motorradtour 2014

 
 
 
 

Von Briançon nach Colmars , dass heißt
Col d'Izoard, 2360m
Col de Var, 2109m
Col de Restefond, 2678m
Col de la Bonnete , 2802m, Höchster befahrbarer Pass Europas
Gorges du Bachelard
Col de la Cayollle, 2326m
Col des Champs, 2191m.

?.. unsere Königsetappe......
Wetter war  ideal zum Motorradfahren, am Col de Bonnnete waren es 10 Grad und windig.
Nach dem Highlight des Tages, gönnten wir uns in einem schattigen französichen Biergarten ein leckeres Mittagsessen.
Doch der Tag wollte noch mehr von uns, siehe oben.
Die Herausforderung war zum Schluß noch der Col des Champs.
Die Hochfahrt war noch super, aber die Abfahrt......... Carsten konnte seine "GS" im psydo Outdoor testen.....
und Hans und ich können jetzt unser Gebiss Erneuern.

Popofaktor: 2-
Streckenfaktor: 1
Stimmungsfaktor: 2
Abendessensfaktor: 2

 

6. Tag Motorradtour 2014

Von Colmars  nach  Grasse

Heut Morgen im Regen los, der erste Pass (Col  des Champs, 2080m)  mit feuchtem Untergrund, hoch und runter, alles sehr rutschig. Carsten ist wieder ein Stuck weiter, seine GS zu beherschen.

Wir haben dann doch noch 2 Schluchten  (Gores de Daluis, Gores Sup du Cians)
und  2 Cols ( Col de la Couillole, (1678m), Col St. Martin, (1500m) bezwungen. Alles sehr sehenswert.

Jetzt erst mal 2 Tage Pause in Grasse. Morgen geht's nach Monaco und Nizza.

Wir riechen schon das Mittelmeer.

 

7. Tag Motorradtour 2014, (Ruhetag)

Heute lassen wir es ein bischen ruhiger angehen !
Die "3. von der Tankstelle" brauchen ihre Erholungs-Phase. (Siehe Poolbilder)
Sie sind halt auch nicht mehr die Jüngsten. :-)
Victor war dann doch noch mal Motorrad fahren, war schnell mal in Cannes, eine VB (Vorbesichtigung) machen. Als Vorbereitung auf Morgen, wo wir die "stahlharten Biker aus dem Rheingau" die Küste von der Côte d'Azur unsicher machen wollen.

 

8. Tag Motorradtour 2014, (Ruhetag)

Waren heute in Nizza und Monaco und haben uns die Armen angeschaut.

Ich weiß nicht warum die Stimmung gereitzt war,..... durch die Hitze oder durch die Erkenntnis was Geld besitzen heißt.
Dann fuhren wir ein Bogen über den Col de Braus (1002m),  über Schnellstraße und Autobahn nach Cannes zurück, zum Schwimmen gehen.
Also mal etwas andere Eindrücke Heute, den Abend haben wir am Pool ausklingen lassen.

Morgen fahren wir dann quer rüber in den Grand Canyon de Verdon.

 

9. Tag Motorradtour 2014

Unter Geiern !

Die Fahrt zum Grand Cayon de Verdon war kurz aber schön, ...wieder 4 Pässe bezwungen.
Der Canyon ist schon beeindruckend,  wir wusten gar nicht wie tief 700m sein können.
Hans und ich wußten nicht das "Grand Canyon de Verdon"  übersetzt auch "Tal der Geier heißt",
denn als wir aus einem Tunnel kamen blickten wir direkt in die Augen eines vorbeifliegenden Geiervogels.
Bei einem anschließenden Stopp, konnten wir eine große Anzahl der riesigen Raubvögel beim thermischen Gleiten direkt vor uns beobachten.
Einfach toll diese Vögel in freier Natur zu beobachten.
Als dann die Geier über uns kreisten, nahmen wir die Fahrt weiter auf um zu unserem Hotel am " Lac de Sainte Croix" zu gelangen.
Nach dem Abendessen, lassen wir den Abend bei einer Flasche Rotwein auf dem Balkon und Blick auf den tiefschwarzen See(weil wir nichts sehen,ist so dunkel, außer die Handy-Displays) ausklingen.

 

10. Tag Motorradtour 2014

Heute mussten wir uns von einem guten und treuen Freund schweren Herzens trennen. Einem der Victor Tag ein und Tag aus immer beleitet hat.
Von Einem zum Anderen Moment hat er ihn verlassen,
Adieu mein "Blinkerrelais"

Heute sind wir einmal um den "Lac de Sainte Croix" gefahren und haben den "Grand Canyon de Verdon " noch einmal bei Sonnenschein erfahren.
Nach der wunderschönen Fahrt haben wir den Tag am Stand ausklingen lassen.

Morgen geht es 265 km weiter Richtung "Ardéche".

 

11. Tag Motorradtour 2014

 

Unspektakuläre aber schöne Querfahrt durch die Provance, vom Lac de Sainte Croix  nach Orange ins Hotel Valeria vor die Tore der Ardéche.

 

12. Tag Motorradtour 2014

Über die Ardéche nach Flueris und der Knaller, Super getimet, ..... die Durchfahrt auf der Stadtautobahn von Lyon, Freitags Mittags um 15.00 h. ...... Stau ohne Ende......Da war Auto Slalom angesagt. Das kostete Nerven, Schweiß und Stimmung. Sonst verlief die Fahrt aber problemlos, bis auf ein Ausraster an der Autobahnmautststion,...... Welches Loch ist denn das Richtige?
Und zu Guter Letzt löst sich meine Mystic langsam auf....
heute Blinkerglas verloren.....
:-(

 

13. Tag Motorradtour 2014

Heute von Florie nach Mühlheim zu unserem ersten deutschen Hotel, der "Weinperle"
Der Name ist Programm, Bier ist warm, Charme eines 70er Jahre Bunker, Heizung ist schon aus gebaut (Hans meint, die ist im Pfandhaus) aber sauber und billlliiiigg und außerdem ist das
"Hotel Weinperle" ein "Durchreiche-Hotel", .....so wude uns versichert.
  ........ach so noch was........"warmes Wasser erst ab 18.00h " kein Witz.
Die Fahrt war "karo-einfach" auf die Autobahn rauf  und runter von der Autobahn, einzige Herausforderung waren wieder die Mautstationen, Carsten tut sich ein wenig schwer mit ihnen, selbst Hans meistert diese besondere Situation nun schon ganz ordentlich.
Carsten verwechselte den Mautautomaten mit einer "Wechselstube", da seine Kreditkarte nicht genommen wurde, zahlte er im Staustreß mit einem 50 € Schein, und bekam natürlich nur Hartgeld zurück.

 

14. Tag Motorradtour 2014 (letzter Tag)

 

Von dem wunderschönen "Hotel Weinperle" zurück in den Rheingau.
Kaum in Deutschland, haben wir mal wieder Regen kennen gelernt, wir wußten schon gar nicht mehr wie sich das anfühlt. ...
Aber gleich so viel, dass ich dachte meine Mystic bleibt gleich stehen und säuft ab und das ganz "alleine" auf der Autobahn.
Aber der Motorradgott blieb mir dann doch holt und schickte mir ein kleines Wolkenloch am Horizont, so konnte ich uns

(meine Mystic und mich) retten.
Der Rest der Fahrt war dann zum Troickenfahren der Regenkombi.

Also, das wichtigste ...wir sind alle gesund wieder zu Hause angekommen,
außer meine Mystic, die hat ein wenig Verluste hinnehmen müssen.

Aber einer so alten Dame sieht man das nach.

Schön war's

 ...ach ja, es waren 3514 Kilometer

 

 

 

 

   
© classic-biker-Rheingau